Rehabilitation mithilfe von EMS-Training

Wenn Sie Sportler sind oder eine Reha-Massnahme benötigen, haben Sie vielleicht schon von EMS (elektrische Muskelstimulation) für Training und Reha gehört. Aber was bedeutet das eigentlich? Und wie funktioniert es? In diesem Beitrag werfen wir einen Blick darauf, wie EMS dazu beitragen kann, Ihre Kraft, Ausdauer und Geschwindigkeit zu verbessern. Wir werden auch einige der Vor- und Nachteile des Einsatzes von EMS in der Rehabilitation untersuchen.

Vorteile des EMS-Trainings

  • Gewichts und Fettreduktion
  • Muskelaufbau und Kraftausdauer
  • Ausgleich muskulärer Disbalancen
  • Gesund und effizient
  • Zeit sparend
  • Schonung der Gelenke

Die Vorteile von EMS (Elektro-Muskel-Stimulation) im Gegensatz zu konventionellen Trainingsmethoden

EMS (Elektro-Muskel-Stimulation) ist eine Trainingsform, bei der die Muskeln durch elektrische Stimulation kontrahiert werden. EMS hat mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Trainingsmethoden. Erstens ist EMS effizienter, weil es gezielt auf bestimmte Muskelgruppen ausgerichtet werden kann. Zweitens ist EMS weniger zeitaufwändig als herkömmliche Methoden und erfordert eine geringere Erholungszeit. Drittens ist EMS relativ sicher und birgt ein geringes Verletzungsrisiko. Schliesslich kann EMS zur Verbesserung von Muskelkraft, Ausdauer und Leistung eingesetzt werden. Daher ist EMS eine effektive Trainingsmethode für Sportler aller Leistungsstufen.

EMS- Training

Seit 50 Jahren wird die EMS-Methode bereits in der medizinischen Rehabilitation – zum Aufbau von geschwächter Muskulatur – und im Hochleistungssport eingesetzt.
Das EMS Training nutzt die körpereigenen elektrischen Reize des Zentralnervensystems zur Muskelansteuerung und verstärkt sie etwas, um eine noch bessere Reizsetzung am Muskel bzw. an den Muskelgruppen zu erzielen.

Warum EMS eine sinnvolle Komponente zum Reha Training durch sein kann

EMS (Elektro-Muskel-Stimulation) kann eine nützliche Komponente für ein gezieltes Rehabilitationstraining sein. Mit EMS können bestimmte Muskelgruppen, die möglicherweise geschwächt oder verkümmert sind, gezielt trainiert werden. Beispielsweise kann EMS nach einer Verletzung, einer oder einer Operation eingesetzt werden, um die betroffenen Muskeln wieder zu trainieren und zu stärken.

EMS kann auch eingesetzt werden, um die Durchblutung zu verbessern und Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Darüber hinaus kann EMS als Ergänzung zu herkömmlichen Rehabilitationsübungen eingesetzt werden, um den Rehabilitationsprozess zu beschleunigen. Wenn ein Patient zum Beispiel Schwierigkeiten hat, eine bestimmte Übung auszuführen, kann EMS ihm helfen, die Zielmuskelgruppe besser zu aktivieren.

Letztlich kann EMS ein hilfreiches Instrument für ein gezieltes Rehabilitationstraining sein.

Individuelle Elektro-Muskel-Stimulation als Reha Training

Das Rehabilitationstrainings ist für Patienten, die sich von Verletzungen erholen, unerlässlich. Der Weg zur Genesung ist oft lang und mühsam, aber das richtige Rehabilitationstraining kann Patienten helfen, schneller wieder auf die Beine zu kommen. Traditionelle Rehabilitationsmethoden können jedoch zeitaufwändig und teuer sein.

Deshalb wenden sich viele Experten jetzt der Elektro-Muskelstimulation zu, um das Reha-Training zu revolutionieren. Individuelles EMS Training ist eine sichere und nicht-invasive Methode, um das Muskelwachstum zu stimulieren und die Durchblutung zu verbessern. Darüber hinaus ist es in hohem Maße anpassbar, d.h. es kann auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Patienten zugeschnitten werden.